cut-e: Unsere Leidenschaft sind psychometrische Online Assessments

cut-e hat auf dem Gebiet der Psychometrie und der Innovation von Online Assessments eine Führungsrolle inne. Wir schließen die Lücke zwischen akademischer Wissenschaft und HR-Praxis, indem wir die aktuellsten Forschungsarbeiten eingehend prüfen und sie mit den Vorteilen der neuesten Technologien verbinden. Diese Kombination macht es uns möglich, praktische, wertvolle und definierbare Assessment-Tools anzubieten.

Durch unsere Zusammenarbeit mit Universitäten, unser internationales Forschungsteam und unseren konstanten Austausch mit Kunden stellen wir sicher, dass unsere Forschungsarbeit direkt auf aktuelle HR-Themen und -Herausforderungen anwendbar ist. 

Dr. Achim Preuß, Gründer und Geschäftsführer der cut-e-Gruppe, kommentiert: „Wir sind stolz auf unser Forschungs- und Entwicklungsprogramm und beobachten in den meisten Ländern einen wachsenden Einsatz von Online Assessments. Daher ist es wichtig, dass wir auch weiterhin Forschung betreiben, Herausforderungen suchen und unsere Testpraktiken verbessern.“

Film: Die cut‑e Innovation

Auf dem Sofa mit unseren Gründern: In diesem kurzen Film erfahren Sie, was cut‑e so innovativ macht, warum Innovation für uns so entscheidend ist und wie unsere Kunden von unseren innovativen Ansätzen für ihre Talent-Strategien profitieren.

Wie wir unsere Innovationen erzielen

  • Trendbeobachtung und Marktbeobachtung. Unser globales Assessment Barometer überwacht Assessment-Trends auf der ganzen Welt sowie die wichtigsten Herausforderungen im HR- und Talentmanagement, mit denen sich Unternehmen auseinandersetzen müssen. Wir beobachten akademische Forschungen und stellen die interessantesten in unserem ScienceBlog vor – und liefern damit Inspirationen für die HR-Praxis. Die Ergebnisse fließen in unser Entwicklungsprogramm mit ein.
  • Feedback von Kunden und Kandidaten sowie von den Personen, die unsere Tools nicht nutzen. Wir sprechen mit Talent-Experten und erörtern das Thema Assessment auf Konferenzen, in Webinaren, bei Kundenveranstaltungen und über unsere eigenen Feedback-Tools.
  • Zusammenarbeit mit Universitäten. Wir engagieren uns stark dafür, Beziehungen zu akademischen Institutionen und Forschungseinrichtungen aufzubauen. Sie führen mit unseren Tools unabhängige Forschungen durch und unser Academic Research Portal unterstützt ihre Arbeit.
  • Neue Technologien testen. Technologische Fortschritte bieten neue Möglichkeiten für Assessments. Ob im Hinblick auf mobile Assessmentstechnische Integration oder gamifizierte Assessments, wir passen unsere Systeme an den Technologiewandel an. Wenn es Verbesserungen für die Benutzerfreundlichkeit oder Anwendung gibt oder ein Mehrwert für den Assessment-Prozess geschaffen wird, integrieren wir diese technologischen Fortschritte in unsere Lösungen. Wir wissen, dass die Psychometrie von der Technologie beeinflusst wird, daher testen und dokumentieren wir diese Aspekte.
  • Unser internationales Forschungsteam und unsere Forschungsziele sind Kernbestandteile des Unternehmens. Unser internes Team erarbeitet mit unseren Kunden deren Assessment-Bedarf für die Gegenwart und entwickelt Assessment-Ziele für die Zukunft.
  • Geteiltes Wissen und Peer-Reviews. Wir präsentieren unsere Ergebnisse regelmäßig auf akademischen Konferenzen und veröffentlichen Artikel in akademischen Journalen, um die Tragfähigkeit unserer Arbeit zu überprüfen und eine Vorreiterrolle für Best Practices in der Online-Psychometrie zu übernehmen.

Die cut-e Forschungsagenda: Relevante Forschungsinhalte mit Einflusspotenzial

Zu unserem internationalen Forschungsteam, geleitet von Dr. Katharina Lochner in Deutschland, zählen Expertinnen und Experten an den verschiedensten Standorten auf der ganzen Welt. Wir verfolgen und erforschen ständig hochinteressante Themen für die Wissenschaft und HR-Praxis. Nachfolgend geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über die wichtigsten Gebiete unserer Forschungsarbeit. Wir geben noch nicht viele Details bekannt – das wird sich aber ändern! Schauen Sie bald wieder vorbei und erfahren Sie mehr über unsere Ergebnisse.

Ein Praxisbeispiel unserer Forschungsarbeit: Testing the Test – Projekt mit der Universität Duisburg-Essen

Konzentration ist in den meisten Berufen von grundlegender Bedeutung. Um die Konzentrationsfähigkeit eines Bewerbers zu testen, hat cut-e den e3✛ in der scales-Testreihe entwickelt. Die Universität Duisburg-Essen hat diesen Test nun weiter untersucht: Wie gut misst der Test Konzentration tatsächlich? Und wie wird Konzentration von Müdigkeit und Anspannung beeinflusst?

Die Forschungsteilnehmer haben sowohl scales e3+ als auch einen anerkannten Konzentrationstest nach der Papier-und-Bleistift-Methode, den d2-R (Brickenkamp, Schmidt-Atzert & Liepmann, 2010), absolviert. Es konnte nachgewiesen werden, dass scales e3+ große Überschneidungen mit d2-R aufweist und daher ebenfalls eine reliable und valide Messung der Konzentrationsfähigkeit bietet. Zusätzlich hat die Studie gezeigt, dass es bei Wiederholungen von scales e3+ kaum einen Lerneffekt bei den Teilnehmenden gibt. Der Test ist daher besonders für die Bewerberauswahl im Rekrutierungsprozess geeignet, da Kandidatinnen und Kandidaten, die den Test bereits zuvor absolviert haben, keine signifikanten Vorteile gegenüber denjenigen haben, die den Test zum ersten Mal durchführen. Zusätzliche Ergebnisse weisen darauf hin, dass die Kandidatinnen und Kandidaten dann die besten Ergebnisse erzielen, wenn sie ein gewisses Maß an Anspannung und Wachsamkeit haben – hier sind aber noch weitere Studien erforderlich.

Die Forschungsleiterin Psychologin Christiane Fricke-Ernst der Abteilung für Wirtschafts- und Organisationspsychologie (Prof. Dr. Annette Kluge) an der Universität Duisburg-Essen kommentiert: „Wir untersuchen unter anderem die Frage, wie lange man sich ohne Pause konzentrieren kann, welche Pausenaktivitäten besonders hilfreich für die Regeneration sind und wie stark unsere Konzentration bei Ermüdung sinkt. Für Fluglotsen ist dies beispielsweise von besonderer Bedeutung. Hier benötigen wir einen Test wie scales e3+, der die Konzentration misst, ohne durch Wiederholung einen Trainingseffekt zu haben. Da der Test online durchgeführt wird und die Ergebnisse automatisch generiert werden, ist das gesamte Testverfahren sehr effizient. Die Echtzeit-Generation der Test-Items reduziert die Wahrscheinlichkeit eines Lerneffekts, sodass der Test sowohl für die Praxis als auch für Forschungszwecke sehr gut geeignet ist.“

cut-e Product Finder

Wählen Sie aus über 40 unterschiedlichen psychometrischen Verfahren den Test oder Fragebogen aus, der Sie bei Ihren Personalentscheidungen unterstützt.
Suche nach
Thema
Beruf
Instrument
Kontakt

telefonisch unter +49 40-3250 3890

per E-Mail

Registrierung TalentNews