cut-e entwickelt solide Assessments, mit optimalem Einsatz von Technologie

Wir entwickeln anforderungsgerechte, motivierende und positive Assessments, halten dabei die strengsten Testprinzipien ein und setzen alles, was die Technologie uns zu bieten hat, auf maximale Weise für unsere Lösungen ein. Die Welt der Technologie entwickelt sich konstant weiter. Und unsere Expertise wächst mit.

Wir verstehen und nutzen technologische Fortschritte. Sei es für die technische Integration von Online-HR- oder Applicant-Tracking-Systemen (HRIS/ATS), für die Entwicklung und Optimierung von Tests und Fragebögen für Mobilgeräte – oder einfach für die Präsentation der Assessment-Ergebnisse, so wie sie Bewerber und Talent-Experten wünschen und erwarten: zum Beispiel als maßgeschneidertes, sofortiges Feedback auf Smartphones oder als sichere PDF-Dokumente zur Archivierung.

Video

David Barrett spricht auf der SRTech über "the Future of Talent, Technology & Social"

Beispielloser Erfahrungsschatz in Sachen technischer Integration

Wir verfügen über jahrelange Erfahrung in der Integration zahlreicher HR- und ATS-Systeme und haben Pionierarbeit geleistet für HR-XML als Arbeitsstandard. Unsere einzigartige Kombination von HR-Expertise, IT-Kompetenz und Projektmanagementerfahrung stellt sicher, dass die Planung nicht nur gut durchdacht ist, sondern auch umgesetzt wird – gemäß den zeitlichen Fristen und im Rahmen des Budgets. Wir pflegen hervorragende Arbeitsbeziehungen mit einer großen Bandbreite an Integrationspartnern und haben sowohl kleine, unkomplizierte als auch diverse große, komplexe Projekte erfolgreich abgeschlossen. Sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie planen, Ihre psychometrischen Assessments in ein bestehendes oder neues HR-System zu integrieren. Wir verfügen über die richtige Auswahl an Assessments und die notwendige technische Erfahrung, um Ihr Projekt erfolgreich umzusetzen.  

Echte mobile Assessment-Lösungen

Wir wissen, was notwendig ist, um psychometrische Assessments für Mobilgeräte zu optimieren. Wir kennen uns bestens damit aus und liefern Ergebnisse: Die Tests und Fragebögen in HTML5 darzustellen, ist nur ein Teil der Aufgabe. Die größere Herausforderung besteht darin, das Ganze in ein attraktives Design zu „verpacken”, das genau den Wünschen und Erwartungen des Nutzers entspricht, und zu wissen, in welchen Situationen eine Testdurchführung auf dem Smartphone, Tablet oder Desktop-Computer angemessen ist.

Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Tests trotz der unterschiedlichen Geräte, Betriebssysteme und Internetverbindungen ihre psychometrischen Eigenschaften bewahren und obendrein valide, reliabel und objektiv bleiben. Wir führen in den Bereichen Nutzerakzeptanz, -verhalten und -erwartungen laufend Forschungen durch, um sicherzustellen, dass wir Assessments entwickeln und designen, die zukunftsfähig sind.

Echte mobile Assessment-Lösungen

Artikel: Talente im riesigen „Goldfischteich” finden: erfolgreiche und kandidatenzentrierte Rekrutierung mit Web 2.0

Die besten Talente zu identifizieren und an das Unternehmen zu binden, ist für den Geschäftserfolg von maßgeblicher Bedeutung. Aber wie können Rekrutierungsverantwortliche genau die Kandidatinnen und Kandidaten ausfindig machen und anwerben, die aktuell keinen Jobwechsel anstreben oder die ihre eigenen Fähigkeiten und Talente nicht bewusst erkennen? Diese Personen sind sogenannte „Goldfische”.

Auf der ganzen Welt suchen Unternehmen nach den besten Talenten. Aber wie findet man diese Talente, wenn sie nirgends sichtbar sind? „Talent Solution 2014”, eine weltweite Studie des sozialen Netzwerks LinkedIn, ergab, dass 85 Prozent der Befragten offen für einen Stellenwechsel sind – in der Praxis aber nur 25 Prozent aktiv nach einem neuen Job Ausschau halten. 

Wie können also die passiveren Talente im Kandidatenpool erreicht und zu aktiven Schritten angespornt werden? Was macht ein Talent aus und wie erkennen Personalverantwortliche genau die Personen, die für die Stelle geeignet sind? Die Antworten auf diese Fragen liefern neue Ansätze für die kandidatenzentrierte Rekrutierung: Online Recruiting 2.0.

Datenschutz hat bei cut-e höchste Priorität

Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst. Wichtige Einstellungs- und Fortbildungsentscheidungen können mithilfe der Serviceleistungen von cut-e getroffen werden. Zu diesem Zweck entwickelt und liefert cut-e geeignete diagnostische Lösungen. Wir stellen sicher, dass diese Lösungen die gesetzlichen Anforderungen in Bezug auf Vertraulichkeit und Integrität der verarbeiteten personenbezogenen Daten erfüllen. 

Nur einige Beispiele für Maßnahmen, mit denen wir sicherstellen, dass bei der Verarbeitung Ihrer Daten alle Sicherheitsanforderungen in vollem Umfang eingehalten werden:

  • cut-e ist gemäß der Norm ISO/IEC 27001, anzuwenden auf Managementsysteme für Informationssicherheit, zertifiziert. Im Rahmen dieser Zertifizierung verfügen wir über dokumentierte Datensicherheits- und Datenschutzinformationen in Bezug auf die wichtigsten Anwendungen von cut-e.
  • cut-e hat eine interne Benutzerrichtlinie für Informationssicherheit implementiert, die allgemeingültige Vorschriften für den Umgang mit der IT-Infrastruktur und den IT-Lösungen enthält, die von der cut-e GmbH ausschließlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder beauftragten Dritten an die Hand gegeben wird.
  • cut-e verfügt nicht nur über einen internen Datenschutzbeauftragten, sondern auch über einen externen Datenschutzbeauftragten des deutschen Unternehmens Intersoft Consulting Services AG.
  • cut-e verfügt über eine Datenschutzerklärung, in der beschrieben wird, wie cut-e alle personenbezogenen Informationen sammelt, nutzt und schützt. Wir möchten, dass Sie sich in Bezug auf unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sicher fühlen können. Daher haben wir uns dazu verpflichtet, stets ethisch zu handeln, und halten, als Nachweis für diese Verpflichtung, alle Privatsphäre- und Datenschutzanforderungen der Länder, in denen wir tätig sind, ein.

Fragen zum Datenschutz, auf die jeder seriöse Assessment-Anbieter eine Antwort haben sollte

Es gibt drei grundlegende Bereiche, in denen jeder Assessment-Anbieter in der Lage sein sollte, Informationen zu Datenschutz und Privatsphäre bereitzustellen: 

  • Ein Unternehmen muss einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin ernennen, der/die für den Datenschutz und die Privatsphäre verantwortlich ist.
  • Ein Unternehmen muss ein öffentliches Verfahrensverzeichnis gemäß § 4e des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) führen.
  • Ein Unternehmen muss erklären können, wo personenbezogene Daten gespeichert werden und wer Zugriff darauf hat.

cut-e Product Finder

Wählen Sie aus über 40 unterschiedlichen psychometrischen Verfahren den Test oder Fragebogen aus, der Sie bei Ihren Personalentscheidungen unterstützt.
Suche nach
Thema
Kontakt

telefonisch unter +49 40-3250 3890

per E-Mail

Registrierung talentNews